FIRMA SUCHEN

 
 

Coworking - ein Modell mit Zukunft

Coworking - Revolution der modernen Arbeitswelt (Public Domain) / CoWomen
Was als kostengünstige Möglichkeit zum Mieten von Arbeitsplätzen und Büroeinrichtungen für Selbstständige und Start-ups begann, hat sich weltweit und in der Schweiz zu einer zukunftsträchtigen Branche entwickelt. Die Veränderungen in der globalen Arbeitswelt haben zu einer Zunahme von Coworking Spaces in der Schweiz geführt.
Sie stellen für alle Betriebe, vom Kleinunternehmer bis zum Grosskonzern, eine erschwingliche Alternative zu traditionellen Arbeitsplätzen dar. Viele dieser gemeinsamen Arbeitsbereiche bieten inzwischen Fortbildungen, Podiumsdiskussionen und Bildungsvorträge, die das Umfeld für kontinuierliches Lernen und Networking begünstigen.

Coworking für Freelancer

Für Freiberufler bedeutet Coworking, dass sie alle Vorteile einer produktiven Büroumgebung nutzen können und Teil einer Gemeinschaft gleichgesinnter Menschen sind. Coworking ist die perfekte Lösung für diejenigen, die sonst gezwungen wären, allein zu Hause oder in einem lauten Café zu arbeiten und sich isoliert zu fühlen. Da Coworking Spaces mit interessanten und ehrgeizigen Menschen gefüllt sind, die an allen Arten von Geschäften arbeiten, ist der Beitritt zu einem Coworking Space eine grossartige Möglichkeit, um neue Freunde zu finden, potenzielle Kunden zu treffen und sogar neue Geschäftspartner kennenzulernen.

Coworking für Kleinunternehmen

Für kleine Unternehmen sind Coworking Spaces mit überschaubaren Kosten verbunden. Es gibt keine langen Mietverträge und alles, was ein Unternehmen benötigt ist in der Regel verfügbar, von Besprechungsräumen bis hin zu Küchen für die Zubereitung eines Snacks und den Kaffee, der meist kostenlos ist. Viele Coworking Spaces befinden sich in hochkarätigen zentralen Geschäftslagen mit guter Verkehrsanbindung, Cafés, Einkaufszentren und Fitnessstudios, die sich KMU meist nicht leisten könnten. Sie müssen sich keine Gedanken darüber machen, Toilettenpapier zu besorgen, einen Putzdienst anzuheuern oder die WiFi-Reparaturfirma anzurufen, das wird alles erledigt. Coworking ist auch ein grosser Anreiz für Top-Talente, da Coworking Spaces oft eine Vielzahl von Community-Events, Workshops, Mittagessen und anderen Lern- oder sozialen Aktivitäten für ihre Mitglieder durchführen.

Coworking für Unternehmen

Grosse zukunftsorientierte Unternehmen steigen ins Coworking ein, weil ihre Mitarbeiter davon profitieren. Von mehr Zufriedenheit und Produktivität bis hin zu Networking-Möglichkeiten mit Menschen ausserhalb ihres eigenen Bereichs. Für alle Mitarbeiter ermöglichen Coworking Spaces vielfältige Netzwerkmöglichkeiten im Alltag, was einer Gemeinschaft von potenziellen Kunden, Partnern, Mentoren und einem Pool von leicht verfügbaren Talenten entspricht. Zudem gibt es zahlreiche organisierte Veranstaltungen im Zusammenhang mit Gesundheit und Wellness, um einen ausgewogenen Lebensstil zu fördern, wie Yogakurse und Meditationssitzungen.

Coworking - Revolution der modernen Arbeitswelt

Fachleute spekulieren bereits, dass Coworking das klassische Büro ersetzen wird. Eine neue Form der industriellen Revolution entsteht, die durch die Veränderungen im Arbeitsumfeld angetrieben wird. Die Generation der Millennials und der Z Gen's wird diese Entwicklung vorantreiben und nicht mehr in Büros, sondern in Coworking Spaces gehen.

(ps)
publiziert: Dienstag, 22. Oktober 2019 / 00:59 Uhr , aktualisiert: Mittwoch, 23. Oktober 2019 / 02:39 Uhr

Weiterführende Links zur Meldung:

auto-schweiz

Höhere Nachfrage nach Campern und Lieferwagen

Bern - In den ersten neun Monaten des laufenden Jahres sind in der Schweiz und im Fürstentum Liechtenstein 6,7 Prozent mehr neue Nutzfahrzeuge immatrikuliert worden als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Das zeigt die Statistik von auto-schweiz, der Vereinigung Schweizer Automobil-Importeure, die bis Ende September 33'526 Nutzfahrzeugzulassungen zählt.
weiterlesen
Grosse Party zum 100. Geburtstag

KLM feierte in Zürich

Am 10. Oktober 2019, feierte KLM Royal Dutch Airlines ihr 100-jähriges Bestehen mit rund 200 Gästen in Zürich. Neben Pieter Bootsma, Executive Vice President Commercial & Revenue der Air France-KLM-Gruppe, Verwaltungsratsmitglied von Air France und Vorstandsmitglied der Air France-KLM-Gruppe, beehrte auch die niederländische Botschafterin in der Schweiz, ihre Exzellenz Frau Hedda Samson, den Anlass.
weiterlesen
Lidl Schweiz setzt sich gegen Lebensmittelverschwendung ein

Mit Wundertüten gegen Food Waste

Weinfelden - Ab sofort ist Lidl Schweiz an das Netz der App «Too Good To Go» angehängt. Kundinnen und Kunden können überschüssiges Essen zu reduziertem Preis vor Betriebsschluss in den Filialen abholen. Lidl Schweiz will sich durch diese Massnahme stärker gegen Food Waste einsetzen.
weiterlesen